93. Opernfestspiele Arena di Verona Pressemitteilung 2015

Auch in diesem Jahr erwartet das Publikum eine ganz besondere Opernsaison in der unvergleichlich schönen Atmosphäre der Arena di Verona, die diesmal vom 19. Juni bis 6. September stattfindet und 54 Vorstellungen umfassen wird.

Mit dem weltberühmten Werk von Giuseppe Verdi Nabucco öffnet das diesjährige Festival der Arena di Verona am 19. Juni 2015 seine Pforten für das opernbegeisterte Publikum. An 53 weiteren Sommerabenden werden Vorstellungen des Opern- und vor allem Arena-Klassikers Aida von Giuseppe Verdi, Der Barbier von Sevilla von Gioachino Rossini, Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart, Tosca von Giacomo Puccini und Roméo et Juliette von Charles Gounod zu sehen sein. Ein Highlight stellen dabei die einzelnen Vorstellungen wie der Ballettabend mit Roberto Bollé and Friends, das Carmen Gala Concert und Carmina Burana von Carl Orff dar.

Die Aufführungen des Opernfestivals zieren auch in diesem Jahr wieder große Namen. Gleich zur Eröffnung wird der Bariton Luca Salsi die Titelrolle in Nabucco übernehmen. Er hat schon an vielen berühmten Opernhäusern wie der New Yorker Met und der Mailänder Scala gesungen und tritt in diesem Jahr unter anderem auch am Nationaltheater in München auf. Als Bühnenpartnerin steht ihm dabei einer der Stars der Wiener Staatsoper, die Sopranistin Martina Serafin, zur Seite. Die Regie der 14 Aufführungen des Nabucco wird Gianfranco de Bosio führen, der bereits über große Bühnenerfahrung an der Arena di Verona verfügt.

Die Inszenierung der Aida singen in der Titelrolle unter anderem die der Arena seit langem treuen Soprane Hui He und Amerilli Nizza neben Maria José de Siri, die beispielsweise an der Berliner und der Wiener Staatsoper auftritt. In der Rolle des Radamès werden neben Fabio Sartori, die Tenöre Carlo Ventre, Dario Di Vietre, Gregory Kunde und Stuart Neill zu sehen sein. Der georgische Mezzosopran Anita Rachvelishvili und der russische Mezzosopran Ekaterina Gubanova, die ihre Karriere bei den Young Artists am renommierten Londoner Covent Garden begann, werden in der Rolle der Amneris zu sehen sein. Für die farbenprächtige Inszenierung der berühmten Oper zeichnet Franco Zeffirelli verantwortlich. Am Pult wird an den 18 Abenden, an denen die Aida dieses Jahr gegeben wird, Dirigent Daniel Oren stehen.

An fünf Abenden des Festivals steht der weltberühmte Don Giovanni auf dem Spielplan, an denen sich mit den beiden Baritonen Carlos Álvarez und Ildebrando DArcangelo zwei Baritone von Weltklasse abwechseln. Die Regie wird auch hier wieder Franco Zeffirelli führen. Weitere fünf Opernabende sind dem Barbier von Sevilla gewidmet. Als Solisten werden dabei unter anderem der lettische Sopran Marina Rebeka als Rosina und der hochgeschätzte Belcanto-Sänger Bruno de Simone als Bartolo zu sehen sein.

Darüber hinaus wird es wegen des großen Erfolges der letzten Jahre noch einmal drei Vorstellungen von Roméo et Juliette von Charles Gounod mit Giorgio Berrugi und Irina Lungu in den Titelrollen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.